Dienstag 18. Dezember 2018
Pressemeldungen 2018

Kinderbetreuung muss höchste Priorität haben!

„Gesellschaftspolitisch ist es vernünftig, einer verfügbaren, qualitativ hochstehenden Kinderbetreuung höchste Priorität einzuräumen“, betont Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin von aktion leben anlässlich der Sparpläne bei Kindergärten.  

 

„Kinder zu betreuen und erwerbstätig zu sein ist eine der größten Herausforderungen für Eltern“, betont Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin  von aktion leben. „Gerade für Alleinerziehende mit geringem Einkommen ist die Kinderbetreuung ein großes Thema. Sie brauchen die verlässliche Zusage einer leistbaren, verfügbaren und hochwertigen Kinderbetreuung, damit die Kinder nicht nur versorgt, sondern auch bestmöglich gefördert werden.“

 

Die aktion leben-Generalsekretärin verweist darauf, dass auch die grundsätzliche Bereitschaft, Kinder zu bekommen, mit der Verfügbarkeit von Kinderbetreuung zu tun hat: „Wollen wir Kinder, müssen wir Frauen und Männern die Sicherheit geben, dass ihre Kinder gut versorgt werden, wenn sie dies brauchen. Das darf nicht durch Uneinigkeit über die Finanzierung von Kindergärten und Kompetenzstreitigkeiten zwischen Bund und Ländern leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.“

 

Qualität ist essenziell und kostet Geld

 

„Nicht nur die Quantität des Angebots ist entscheidend, sondern auch die Qualität. Das kostet mehr Geld, nicht weniger und das vermisse ich in der Diskussion“, meint Kronthaler. „Von der Politik erwarten wir uns, dass es ein klares Bekenntnis zu  Kinderbetreuung in höchster Qualität gibt und dass jedes Kind ein Recht darauf hat. ExpertInnen empfehlen seit Jahren einen Betreuungsschlüssel in Kindergärten, der in Österreich nur in seltenen Fällen erreicht wird. Wir sind auch hinsichtlich der Qualität nicht dort, wo wir sein sollten.“

„In die Bildung – auch Herzensbildung - der Kinder von Anfang an zu investieren, ist überlebenswichtig für eine Gesellschaft. Es müssten alle verfügbaren Kräfte für dieses Ziel gebündelt werden“, betont Kronthaler abschließend.

 

Ideen für ein lebensfreundliches Österreich

 

Die aktion leben verweist auf ihren politischen Maßnahmenkatalog für ein lebensfreundliches Österreich, in dem sie unter anderem den Ausbau von qualitativ hochwertigen, leistbaren und ganztägigen Kinderbetreuungs-Einrichtungen fordert sowie Wahlfreiheit der Eltern.

 

Zu unserem Maßnahmenkatalog

DANKE

Vielen Dank für Ihre Spende. Jeder Beitrag ist wichtig.

 Ihre Spende an aktion leben österreich ist steuerlich absetzbar.
 

IMMER INFORMIERT

Abonnieren Sie gratis die Zeitung der aktion leben.

Unser Informationsblatt:

Jetzt gratis abonnieren!

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://aktionleben.at/